Aluminium im Deo

Machen uns Aluminium und andere Schwermetalle krank?

Aluminium steht im Verdacht Erkrankungen wie Alzheimer und Brustkrebs zu fördern, darüber hinaus ist es uns ganzheitlich denkenden Behandlern schon lange bewusst, dass alle Schwermetalle und Leichtmetalle (Aluminium ist ein Leichtmetall) die gesunde Entwicklung stören, wie natürlich alle anderen Gifte auch. Wobei Schwermetalle (sowie Leichtmetalle) besonders belastend für den Organismus sind.

In der Cellsymbiosistherapie sehen wir in den Schwermetallen einen wesentlichen Auslöser für die Störung in der Zelle, die zu einer Mitochondriopathie führt, dies ist die Mutter vieler Erkrankungen. Denn die Mitochondrien sind für die Energiegewinnung in der Zelle verantwortlich. Kann durch eine zu starke Belastung der Mitochondrien z.B. durch Schwermetalle, Krankheitserreger oder Vitalstoffmangel keine Energie mehr in den Zellen generiert werden, fördert dies zum einen alle Erschöpfungserkrankungen wie z.B. Burnout, zum anderen beginnen diese Zellen mit dem Prozess der Zellteilung. Im schlimmsten Fall entwickelt sich daraus eine Krebserkrankung. Aber auch alle organspezifischen Leistungen sind durch eine Mitochondrienstörung behindert, denn durch die mangelnde Energieversorgung in den mitochondrienarmen „(Organ-)“Zellen können diese natürlich nicht mehr ordnungsgerecht Arbeiten.

Aluminium in Deos, was sagt das Bundesamt für Risikobewertung?

Um jetzt noch mal zu den Deodorants zu kommen, das Bundesamt für Risikobewertung weist in einer Stellungnahme darauf hin, dass die tägliche aufgenommene Menge an Aluminium nicht den Wert von 8,6 Mikrogramm überschreiten darf, dass aber die Haut nach durchschnittlichen Gebrauch von aluminiumhaltigen Deos 10,5 Mikrogramm aufnimmt. Und das gilt nur für unverletzte Haut, gezeigt hat sich auch, dass durch Verletzungen z.B. nach einer Rasur, die Aufnahme von Aluminium durch Deos noch mal deutlich höher ist. Hier wird klar dass der von dem Bundesamt für Risikobewertung bezeichnete tolerierbare Wert schon allein durch die Deos überschritten wird, mal ganz abgesehen von anderen Aluminium-Quellen. Deshalb Hände (und Achseln) weg von aluminiumhaltigen Deos.

Einen empfehlenswerten Anbieter für gesundheitsbewusste Produkte wie z.B. aluminiumfreie Deos im Internet finden Sie hier:

https://shop.provicell.com/?ref=P0006686